browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Thailand 2015 PF

Über Pascal Frei und Baan Sanploen (Glückliches Zuhause)

 Pascal Frei

Manager und Pfleger unter Palmen

Von: Sacha Beuth

  1. August 2015

Pascal Frei, Nongkhai (Thailand)

Noch ist nicht alles fertig in Baan Sanploen, wie Pascal Frei sein barrierefreies Ferienresort für Pflegebedürftige und deren Angehörige getauft hat. «Der Garten muss noch gestaltet werden, und der Pool ist in Planung. Trotzdem sind bereits die ersten Gäste eingezogen – und die sind begeistert», erzählt der 35-Jährige. Zusammen mit seiner Frau Apple und drei Angestellten führt Frei das Resort und hilft dabei gelegentlich auch als Pfleger und Koch aus.

Schon bevor der Jungunternehmer 2012 nach Nongkhai, einer Stadt im Nordosten Thailands, auswanderte, war er im Pflegebereich in und um Zürich tätig, unter anderem im Alterszentrum Hottingen und in der Pflegeresidenz Zumipark, wo er 2007 auch seine Zweitausbildung zum Fachmann Betreuung begann und 2009 abschloss. «Da wurde mir bewusst, dass ich in Zukunft lieber als Selbstständiger arbeiten und mein eigenes Konzept durchführen will, zugleich aber die Nähe zum Patienten bzw. Gast behalten möchte.» In dieser Zeit entdeckte Frei nicht nur Thailand als Feriendestination und lernte Apple kennen, sondern besuchte auch einen Schweizer, der dort eine Residenz für Demenzkranke aufgebaut hatte. «So etwas will ich auch anbieten», schoss es Frei durch den Kopf. Nach seiner Rückkehr in die Schweiz arbeitete er vorerst weiter als Pfleger, widmete sich in seiner Freizeit jedoch ganz seinem Thailand-Projekt. «Der Schritt hat Mut gebraucht. Und auch wenn mein Leben hier vor allem aus Arbeit besteht, ist es doch ausgefüllt.»