browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Febuar 2013

01.02. Wieder unsanft geweckt (Putztag in der Herberge!!!!!!). 36 Grad, kurz vorm Hitzschlag. Massage. Unsere Wäsche wird von Hand gewaschen, Fischessen bei Nachbarn.

02.02  Morgenessen bei der Stellplatzvermieterin. Weiterfahrt zur Grenze, ging fix nur 3 h. Weiterfahrt zum Hotel Real in Choluteca.

03.02  Richtung Tegucigalpa zum NP La Tigra, am Fussballplatz im Wald übernachtet.

04.02  NP La Tigra, kein Rollstuhlweg. Ich war sehr gefrustet, Diskussion am Feuer. Wie weiter…

05.02  Doris am Flughafen abgeholt, Weiterfahrt zum See Yojoa und am Hotel Honduyate übernachtet.

06.02  Schifffahrt auf Lago de Yojoa, Spieleabend.

07.02  Plantag, Ausruhen.

08.02  Weiterfahrt Richtung Copan. Zwischenhalt in Sula, weil die Nacht einbricht. Übernachtung auf einer Baustelle, dort entsteht ein Hotel. Wichtig ist Sicherheit…

09.02  Fahrt zu den Ruinen von Copan, Maya Kultur angeschaut mit Guide. Sehr interessant und empfehlenswert auch für Rollstuhlfahrer! Übernachten auf Hotelhinterhof.

10.02  Museum angeschaut, sehr interessant. Schachspiel auf Dorfplatz von Copan

11.02  Grenzübergag nach Guatemala, Weiterfahrt zum Wallfahrtsort Esquipulas.

12.02  El Salvador gestrichen, Kirche besucht (Schwarzer Jesus, Christo Negro), Markt besucht.

13.02  Weiterfahrt nach San Jose, Übernachtung zwischen Pferden und Kühen. Die Menschen sind sehr interessiert an uns.

14.02  Schwimmen im schmuddeligen Pool. Weiterfahrt nach Antigua, schönes antikes Städtchen im Kolonialstil. Übernachtung auf einem von der Polizei unterhaltenen Ruinengelände.

15.02  Städtchen angeschaut und Einkaufsbummel.

16.02  Bonita Stossstange und Türe repariert, Weiterfahrt zum Atitlan See. Tollen CG gefunden am See, Ausgang ins Städtchen, tolle Band in Bar.

17.02  Ausruhen und am Abend ins Städtchen, Nachtessen im Casa Blanca, Absacker in Zirkusbar mit meinen drei Frauen

18.02  Beatrix und Doris sind auf dem Seeweg nach Santiago de Atitlan, Grillabend neben Bonita

19.02  Dorfbesuch, Rückenlehne gebrochen, Ersatzrolli zusammengebaut. Werkstatt zum Schweissen gefunden. Brennende Pouletschenkel am Lagerfeuer

20.02  Mayaumzug, dann ins Schulgebäude. Trachtenvorstellung der Mayas.

21.02  Erholungstag

22.02  Schweizer Projekt XELA in San Pablo La Laguna mit Nussschale besucht, sehr interessant. Fondue Bourgogne  gegessen, war edel, abschliessender Barbesuch

23.02  Bonita startklar gemacht, Weiterfahrt nach Aquacatan, Quelle des Rio San Juan besucht.

Mit Beatrix Schach gespielt.

24.02  Wieder mitten im Gottesdienst erwacht, ist das eine Fügung? Rene macht Interview mit

Lokalfernsehen, Weiterfahrt zu geheimen Quellen des Rio Blanco, weiter nach Uspantan. Übernachtung im Hof von Mechaniker unter vielen Truthähnen. Dorfbesichtigung.

25.02  Emotionales Interview mit Alfonso, dem Dorfhistoriker, Gemeindeschreiber und Schriftsteller über die Geschichte Uspantans. Er gibt uns seine Sicht auf die Geschichte Guatemalas und die Friedensnobelpreisträgerin Rigoberta Menchu Tum. Sehr Emotional, Weiterfahrt in Richtung Coban, Übernachtung in Pampa.

26.02  Wir holpern weiter nach Coban, Bonita kam vom Weg ab. Mit Stahlseil auf die Strasse zurück, Weiterfahrt nach Lanquin. Toller CG am See, nicht rollstuhlgängig.

27.02  Mädels machen Ausflug nach Semuc Champey, Höhlenbesichtigung und Terrassenbäder.

28.02  Doris verlässt uns, Rene macht Tour nach Semuc Champey.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*